Testen / Testidentitäten

Die Bereitstellung von Testidentitäten ist Teil des ID Austria Systems. Testidentitäten werden für das ID Austria Produktivsystem und das ID Austria Testsystem verfügbar gemacht. Testidentitäten für das ID Austria Testsystem können gleichzeitig auch für das A-SIT/EGIZ Early Adopter System verwendet werden.

Die Test-Identitäten bilden unterschiedliche Identitäten aus dem Zentralen Melderegister (ZMR) und dem Ergänzungsregister für natürliche Personen (ERnP) ab.

Hinweis: bereichsspezifische Personenkennzeichen (bPK) für Test-Identitäten für das ID Austria Testsystem und ID Austria Produktivsystem unterscheiden sich. Bei Test-Identitäten für das ID Austria Testsystem stammen die bPKs aus dem Test-Stammzahlenregister (Test-SZR), wohingegen bei Test-Identitäten für das ID Austria Produktivsystem die bPKs aus dem Produktions-Stammzahlenregister (Prod-SZR) stammen.

Für Tests am Testsystem der ID Austria stehen vordefinierte und aktivierte Test-Identitäten zur Verfügung welche direkt für Tests verwendet werden können.

Zur Erstellung und Verwaltung von Test-Identitäten gibt es eine zentrale Web-Applikation. Alle Testidentitäten werden an eine Applikationen (Service Provider) gebunden und können je nach Applikation im zentralen Applikationsregister aktiviert bzw. deaktiviert werden.

Für Tests am Testsystem der ID Austria mit EU-Login stehen ihnen derzeit Testidentitäten der Tschechischen Republik zur Verfügung.